alle Dokumente
  • alle Dokumente
  • in den 20 Dokumenten
info

Recherchetipps
Für die Begriffssuche ist die Eingabe eines oder mehrerer Stichworte im Recherchefeld erforderlich, anschließend "Enter" drücken.
Die einfache Suche über den Operator "beginnt mit" führt zu Einträgen mit einfachen oder zusammengesetzten Begriffen; mit dem Stichwort "Ski" werden etwa auch "SKIlift", "SKIgebiet" und "SKIsport" ausgeworfen.
Die einfache Suche mit mehreren Begriffen wird mit dem Operator "UND" durchgeführt: Alle angezeigten Fundstellen enthalten alle eingegebenen Begriffe.
Die Stichwortrecherche wird zudem unterstützt durch vorgeschlagene Begriffe: Sie können den Vorschlag durch Auswahl aus der Liste annehmen oder ihn ignorieren, indem Sie auf das Kreuzchen klicken und anschließend "Enter" drücken.
In diesem Fall erhält man Ergebnisse, die ausschließlich den oder die vorgeschlagenen Begriffe enthalten.
Um die Suche nach Begriffen zu erleichtern, kann das Zeichen "@" (at-Zeichen) vor dem gesuchten Begriff eingesetzt werden: Das Symbol "@" führt zu zusätzlichen Vorschlägen und einer Liste von Begriffen, die einen Teil des eingegebenen Suchbegriffs "enthalten". Gibt man z. B. "@weg" ein, erscheinen folgende Vorschläge: "AlmWEG", "WEGmann Hof".
Das at-Zeichen ist vor allem dann zu verwenden, wenn Sie nach Recherchevorschlägen suchen, während eine direkte Recherche mit dem at-Zeichen (z. B. @weg) eher zu vermeiden ist, da sie in aller Regel lange Suchvorgänge mit sich bringt.

Suche nach Geolocation
Geben Sie einen Grenzstein, Adresse, Stadt, Land ... :
Entfernung :  in der Nähe
Suchbereich wählen :
alle Dokumente
  • alle Dokumente
  • in den 20 Dokumenten
Suche nach Farbe
Suchbereich wählen :
alle Dokumente
  • alle Dokumente
  • in den 20 Dokumenten
20 gefundene Dokumente
1
Dokumente pro Seite :

OBERLEI0000589FSP105.jpg

Soldaten der österreichisch-ungarischen Armee mit einem Geschütz vor dem Dante-Denkmal in Trient.
Trient, 1915-1918
Sammlung Helene Oberleiter, Nr. 589

SgPFEIF0000901FSP105.JPG

Feldmesse auf dem Waltherplatz für die in Bozen stationierten Ulanen und die Bozner Standschützenkompanie am Namenstag von Kaiser Franz Joseph.
Bozen, 4. Oktober 1914
Sammlung Pfeiffersberg, Nr. 901

LANGESG0000016FSP105.JPG

Stacheldrahtverhau einer italienischen Stellung.
Östliches Pasubio-Plateau, Winter 1916/17
Sammlung Gunther Langes, Nr. 16

HALLERF0000002NSG138.JPG

Das Militär bediente sich der russischen Kriegsgefangenen nicht nur bei Infrastrukturmaßnahmen, etwa dem Bahn- oder dem Straßenbau, sondern auch zum Transport von Geschützen im hochalpinen Gelände (hier ein Geschütz M75), so etwa am Ortlermassiv.
Ortler, Sommer 1917
Bildarchiv Franz Haller, Nr. 2

HALLERF0000022NSG912.JPG

Das auf die Königsspitze gerichtete Geschütz M75 auf dem Ortler-Gipfel auf 3905 Metern
Ortler, Juni 1917
Bildarchiv Franz Haller, Nr. 22

SANDRIS0000477FSP609.jpg

Simulierter Angriff: italienische Legionäre mit leichtem Granatwerfer in Gefechtspose, einer der Soldaten dreht sich gerade eine Zigarette.
Medina de Pomar/Villarcayo, 21. Juni 1937 - 22 September 1937
Bildarchiv Guglielmo Sandri, Nr. 477

LANGESG0000152NSG100.JPG

Artilleriestellung in einem Felsstollen.
Monte Cristallo, 1915-1917
Collezione Gunther Langes, Nr. 152

SgPFEIF0000532FSP126.JPG

Wachtposten. Im Hintergrund der Monte Brione und der Gardasee.
Rocchetta, 1915-1918
Sammlung Pfeiffersberg, Nr. 532

SgPFEIF0000356FSP912.JPG

Scharfschützen und Maschinengewehrschützen in einem simulierten Gefecht.
Rocchetta, 1915-1918
Sammlung Pfeiffersberg, Nr. 356

SgPFEIF0000484FSP811.JPG

Bergführer vor der „Andreas-Hofer-Kaverne“.
Bocca di Saval, 1915-1918
Sammlung Pfeiffersberg, Nr. 484

SgPFEIF0000518FSP609.JPG

Materialseilbahn zwischen Cima Rocchetta und Rocchetta Alta.
Cima Rocchetta, 1915-1918
Sammlung Pfeiffersberg, Nr. 518

HALLERF0000289FSP912.JPG

Einsatz von Hundeeinheiten zum Materialtransport.
Meran, April 1917
Bildarchiv Franz Haller, Nr. 289

HALLERF0000276FSP912.JPG

Soldaten bei der Feldbäckerei Nr. 129.
Meran, Neustädterhof, 29. Jänner - 6. Februar 1918
Bildarchiv Franz Haller, Nr. 276

HALLERF0000262FSP912.JPG

Frauen und Kinder in der Warteschlange vor einer Verkaufsstelle für rationierte Lebensmittel.
Meran, 9. Juni 1918
Bildarchiv Franz Haller, Nr. 262

HALLERF0000285FSP912.JPG

Bronze war ein wichtiger Rohstoff für den strategisch zentralen Geschützguss. Da mit der Seeblockade eine ausreichende Versorgung bei den Mittelmächten nicht mehr gegeben war, musste man bald zu Requirierungen greifen, wobei auch zahlreiche Glocken eingeschmolzen wurden. Pferdefuhrwerk mit zwei Kirchenglocken vor der Meraner Nikolaus-Pfarrkirche
22. November 1917
Fotoarchiv Franz Haller, Nr. 285

CREMASC0400027FSP105.JPG

Ein Reporterteam des EIAR interviewt einen Soldaten des 132. Panzergrenadierregiments „Ariete“.
Nordafrika, Februar/März 1942
Bildarchiv Franco Cremascoli, Nr. 4/27

SANDRIS0001763FSP609.jpg

Leiche eines Gefallenen.
1. März 1938 - 31. Mai 1938
Bildarchiv Guglielmo Sandri, Nr. 1763

OBERLEI0000239FSP138.jpg

In Bozen räumten zurückflutende Soldaten der österreichisch-ungarischen Armee vor dem Besteigen der hoffnungslos überfüllten Züge in Richtung Brenner noch eilig die Lebensmittelspeicher leer.
Bozen, Bahnhof, 5. November 1918
Sammlung Helene Oberleiter, Nr. 239

HALLERF0000271FSP105.JPG

Ein Arbeiter entfernt das Mosaik des österreichischen Doppeladlerwappens von einem der stadtseitigen Pfeiler der Postbrücke.
Meran, 1922
Bildarchiv Franz Haller, Nr. 271

HALLERF0000301FSP912.JPG

Aus „Algund“ wird „Lagundo“.
Algund, 13. Mai 1919
Bildarchiv Franz Haller, Nr. 301
Auswahl
Auswahl anzeigen
Hierher ziehen, um aus der Auswahl zu entfernen