alle Dokumente
  • alle Dokumente
  • in den 11 Dokumenten
info

Recherchetipps
Für die Begriffssuche ist die Eingabe eines oder mehrerer Stichworte im Recherchefeld erforderlich, anschließend "Enter" drücken.
Die einfache Suche über den Operator "beginnt mit" führt zu Einträgen mit einfachen oder zusammengesetzten Begriffen; mit dem Stichwort "Ski" werden etwa auch "SKIlift", "SKIgebiet" und "SKIsport" ausgeworfen.
Die einfache Suche mit mehreren Begriffen wird mit dem Operator "UND" durchgeführt: Alle angezeigten Fundstellen enthalten alle eingegebenen Begriffe.
Die Stichwortrecherche wird zudem unterstützt durch vorgeschlagene Begriffe: Sie können den Vorschlag durch Auswahl aus der Liste annehmen oder ihn ignorieren, indem Sie auf das Kreuzchen klicken und anschließend "Enter" drücken.
In diesem Fall erhält man Ergebnisse, die ausschließlich den oder die vorgeschlagenen Begriffe enthalten.
Um die Suche nach Begriffen zu erleichtern, kann das Zeichen "@" (at-Zeichen) vor dem gesuchten Begriff eingesetzt werden: Das Symbol "@" führt zu zusätzlichen Vorschlägen und einer Liste von Begriffen, die einen Teil des eingegebenen Suchbegriffs "enthalten". Gibt man z. B. "@weg" ein, erscheinen folgende Vorschläge: "AlmWEG", "WEGmann Hof".
Das at-Zeichen ist vor allem dann zu verwenden, wenn Sie nach Recherchevorschlägen suchen, während eine direkte Recherche mit dem at-Zeichen (z. B. @weg) eher zu vermeiden ist, da sie in aller Regel lange Suchvorgänge mit sich bringt.

Suche nach Geolocation
Geben Sie einen Grenzstein, Adresse, Stadt, Land ... :
Entfernung :  in der Nähe
Suchbereich wählen :
alle Dokumente
  • alle Dokumente
  • in den 11 Dokumenten
Suche nach Farbe
Suchbereich wählen :
alle Dokumente
  • alle Dokumente
  • in den 11 Dokumenten
11 gefundene Dokumente
1
Dokumente pro Seite :

SLADOCS0005081.JPG

Einberufungskundmachung der 1894 geborenen Landsturmpflichtigen, sowie der 1893 und 1892 geborenen, soweit über sie bei der Stellung des Jahres 1914 der Beschluss "Zurückzustellen" gefasst worden war.
22. September 1914
Gemeindearchiv Branzoll, Nr. 114

SLADOCS0005082.JPG

Einberufungskundmachung für die Jahrgänge 1887, 1888, 1889 und 1889, welche bei der der Musterung vom 16. November bis 31. Dezember 1914 zum Landsturmdienst mit der Waffe für geeignet befunden worden sind.
29. Dezember 1914
Gemeindearchiv Branzoll, Nr. 114.

SLADOCS0005294.JPG

Proklamation des Kriegsrechtes durch den General der Kavallerie Viktor Dankl, Militärkommandant für die Verteidigung Tirols (italienischsprachige Fassung). Durch dieses Manifest wurden die bereits für andere Territorien am 16. März 1915 beschlossenen Maßnahmen auch auf Tirol ausgedehnt. Die Verordnung wurde an jenem Tag erlassen, an dem Italien gegen Österreich-Ungarn in den Krieg eintrat, am 24. Mai 1915.
Sammlung Landesarchiv II, Nr. 27

SLADOCS0005071.JPG

Reisepass für das engere Kriegsgebiet in Tirol, ausgestellt vom Bozner Stadtmagistrat am 16. September 1915. Wie man an den Vermerken zu den 1917 getätigten Reisen sieht, galt der gesamte Raum südlich des Brenners als Kriegsgebiet.
Nachlaß Luise Waldner, Bozen, Nr. 2

SLADOCS0005293.JPG

Mit Blick auf die geplante Maioffensive verschärfte Warnung des k. u. k. Armeeoberkommandos an die Bevölkerung, Kriegsgefangenen weder bei der Flucht zu helfen noch sie zu verstecken oder zu verpflegen. Da dieses Verhalten als Verbrechen wider die Kriegsmacht gewertet wurde, unterlag jeder, der sich dies zuschulden kommen ließ, der standrechtlichen Behandlung und konnte mit dem Tode durch den Strang bestraft werden.
16. Februar 1916
Sammlung Landesarchiv II, Nr. 28

SLADOCS0005084.JPG

Entwurf über die Aufteilung durch das k. u. k. Militär konfiszierter Güter im Bozner Unterland. Es handelt sich dabei um Höfe von dort ansässigen Trentinern, die – des Irredentismus bezichtigt – beim Kriegseintritt Italiens die Monarchie verlassen hatten, um Zuflucht in Italien zu suchen. Der Entwurf betrifft vier Höfe in Pfatten und ebenso viele in der Gemeinde Montan, darunter den Thalerhof des Ettore Tolomei. Die Militärverwaltung beabsichtigte, die daraus neu gewonnenen Hofeinheiten bei Kriegsende an deutschsprachige Frontkämpfer als "Kriegerheimstätten" zu übergeben und somit "durch eine deutsche Kolonisation ein Bollwerk gegen die immer mehr um sich greifende Verwelschung des deutschen Teiles von Süd-Tirol, insbesondere der Umgebung der Stadt Bozen" zu schaffen.
Sammlung Landesarchiv I, Nr. 53

SLADOCS0005269.JPG

Zahlungsaufforderungen an das Militär wegen ausständiger Zahlungen für Holzlieferungen, Zugscheine für Soldaten, Korrespondenz und Akten zu Holzlieferungen, Requirierungsaktionen von Pferden, Fuhrwerken und Schlitten für den Transport von schwerem Kriegsgerät. Das Schriftgut, von dem hier nur eine Auswahl gezeigt wird, betrifft die Jahre 1915–1918 und stammt vom k. u. k. Etappen-Bezirkskommando Bozen.
Hausarchiv Steinkeller, Nr. 3

SLADOCS0005304.JPG

Schreiben des Niederdorfer Bürgermeisters Jakob Traunsteiner, mit dem er Johann Wassermann auf der Grundlage des Kriegsleistungsgesetzes zu mehrtägigen Schneearbeiten am Bahnhof beordert. – Kommentar des Johann Wassermann: "Elender Schuft!".
Familienarchiv und Sammlung Wassermann, Niederdorf, n. 95

SLADOCS0005295.JPG

"Ratgeber in Gemeindestuben" vom 1. April 1918. Die an die Gemeindeverwaltungen gerichtet Zeitschrift enthält zahlreiche informative Beiträge zu verschiedenen, mit dem Krieg zusammenhängenden Angelegenheiten, wie z.B. die Legitimierung der zahlreichen unehelichen Kinder, Kurse für Kriegsinvaliden an der landwirtschaftlichen Landeslehranstalt Sankt Michael an der Etsch oder die Nachzahlung von Gebühren an die aus der Kriegsgefangenschaft heimkehrenden Offiziere.
Familienarchiv und Sammlung Wassermann, Niederdorf, Nr. 52

SLADOCS0005083.JPG

Kundmachung des Bozner Bürgermeisters Julius Perathoner vom 23. September 1914 zum Verhalten der Vermieter in der Kriegszeit. Die Hauseigentümer werden aufgrund eines Beschlusses des Stadtmagistrates dazu aufgerufen, wegen der kriegsbedingten wirtschaftlichen Not vieler Mieter bei der Eintreibung der Mieten Nachsicht walten zu lassen.
Hausarchiv Steinkeller, Nr. 3

SLADOCS0005305.JPG

Vergütung für Dienste bei der Mehlausgabe in den Jahren 1916 und 1917 durch die Gemeinderwaltung von Niederdorf.
5. März 1919
Familienarchiv und Sammlung Wassermann, Niederdorf, Nr. 95
Auswahl
Auswahl anzeigen
Hierher ziehen, um aus der Auswahl zu entfernen